Leinebergland Cup 2012

Wir waren auf dem Leinebergland Cup in Stadtoldendorf und sind auf unserem ersten offiziellen Workingtest gestartet. Als Tagesziel war „bestehen“ ausgegeben, was soll ich sagen, das haben wir deutlich erreicht! 😀

Wir konnten mit 76 von 100 zu erreichenden Punkten bestehen, in den einzelnen Aufgaben gab es 12,18,17,19 sowie 10 Punkte. 5 Punkte davon gehen auf meine Kappe, der Rest geht auf mangelnde Erfahrung zurück, die wir ja nun noch sammeln können 😉

Nun die Aufgaben im einzelnen:

Aufgabe 1:
Es fiel eine Markierung den Hang hinunter in etwa 50m Entfernung auf einer Wiese mit vereinzelten Bäumen und einzelnen „Inseln“ mit höherem Bewuchs. Die Tücke bestand darin, dass das Dummy eben nicht in eine Isel mit hohem Bewuchs fiel, sondern dahinter auf kürzeres Gras.

Nica saß beim Schuss sehr sicher, auf Freigabe flitzte sie los wie immer mit Fullspeed… War dann auch in Höhe der Fallstelle, als in dem Augenblick in einer anderen Aufgabe ein Schuss sehr deutlich hörbar fiel. Das brachte Nica sichtlich aus dem Konzept, sie suchte dann zwar weiter, bekam aber die Witterung nicht wieder. Ich musste sie Einweisen… Sitzpiff dann „Back“ schicken und Suchenpfiff.
Dank der sehr unterstützenden Worte des Richters konnten wir diese Aufgabe erfolgreich als Team lösen und wurden dafür vom Richter belohnt „Das ist ein Workingtest und ihr habt Teamwork gezeigt“
12 Punkte

 
Aufgabe 2:
In 30-40m fiel im Wald eine Markierung in sehr hohen Bewuchs. Auf dem Rückweg des Hundes wurde eine Verleitmarkierung links von mir im 90° Winkel geworfen, die der Hundeführer holen sollte nachdem der Hund die Markierung abgegeben hatte. Nachdem der Hundeführer mit der Verleitmarkierung wieder am Hund war, sollte der Hund über die Fallstelle hinweg in ein kleines Gebiet mit hohem Bewuchs in die Suche geschickt werden.

Eine sehr schöne Aufgabe! Nica markierte sehr gut, suchte schön in dem hohen Bewuchs. Bei der Verleitmarkierung blieb sie erstmal stehen: „häh? was soll das denn jetzt?“ 😀 Ich ging auf Nummer sicher und machte lieber den Doppelpfiff. Nach einer traumhaften Dummyabgabe holte ich dann die Verleitmarkierung und schickte Nica in die Suche. Sie ging dann erstmal dem Helfer, der dort mitten im Busch saß „Hallo“ sagen 😉 und dann direkt ins Suchengebiet, suchte schön und kam mit Dummy zurück.
18 Punkte

 
Aufgabe 3 a+b:
Es wurden zwei Einzelmarkierungen direkt nacheinander gearbeitet, die in einem 180° Winkel zueinander fielen. Beide Markierungen wurden getrennt bewertet.

Die erste Markierung fiel in den Wald, etwa 40m auf einen Weg der gespickt war mit jeder Menge Stöcker und Ästen. Auf dem Weg zur Markierung musste ein dicker Baumstamm überwunden werden.

Nica zuckte kurz vor Freigabe, sprang aber nicht ein. Sie erklomm in Windeseile den Baumstamm und hatte punktgenau die Markierung gearbeitet, wurde dann aber durch ein Geräusch im Wald abgelenkt, sodass ich den Doppelpfiff geben musste. Sie kam dann direkt und auch mit Dummy erklomm sie sicher den Baum.
17 Punkte

Die zweite Markierung fiel wieder in den Wald, jedoch neben einen kleinen Weg in etwas abschüssiges Gelände. Hier wurde nicht ganz punktgenau gearbeitet von Nica, sie musste etwas suchen.
19 Punkte

 

Aufgabe 4:
Es gab einen kleinen Walk-up auf einen kleinen See zu. Distanz zum Wasser etwa 40m, 20m davon waren dann Walk-up. Es fiel ein Schuss und zwischen Büschen sah man eine Markierung aufs Wasser fliegen, die dann nach Freigabe gearbeitet werden sollte.

Nica ging im Walk-up traumhaft dicht neben mir am Bein, beim Schuss saß sie direkt und flitzte nach Freigabe wie der geölte Blitz zum Wasser, „platsch“ und drin war sie. Sie kam den direkten Weg durchs Wasser wieder zurück zu mir, etwa 5m vor mir legte sie jedoch das Dummy ab und schüttelte sich (Trainingsdefizit), nahm das Dummy direkt wieder auf und kam zu mir. Leider fiel ihr das Dummy bei der Abgabe noch einmal herunter, das geht auf meine Kappe. Somit verloren wir hier noch mal 5 Punkte, sehr schade denn diese 5 Punkte wären unser „sehr gut“ gewesen und das Ticket für die Newcomer Trophy… 😦
10 Punkte

Somit macht das zusammen 76/100 Pkt. und gut bestanden! Tagesziel deutlich erreicht, wie gesagt 5 Punkte mehr und wir hätten ein sehr gut gehabt. 😉
Ich bin wahnsinnig stolz auf Nica, sie hat alle Aufgaben sehr schön gearbeitet, nahm meine Hilfe beim Backschicken wieder super an, ich kann mich da echt auf sie verlassen obwohl wir das wirklich noch nicht häufig geübt haben!
Vor Aufgabe 2 mussten wir über 1,5 Stunden warten, ich hatte keine große Hoffnung, dass Nica nach der langen Wartezeit noch ansatzweise gut arbeiten würde.. Völlig unbegründet, die Aufgabe hat sie am Besten von allen gearbeitet in meinen Augen. Verleitungen haben wir in dem Zusammenhang ja nun noch nicht so wirklich trainiert!

Wettermäßig hatten wir eher weniger Glück, der Tag war gespickt von ständigen Schauern, zwischendurch sogar mit Hagel. Das hat der guten Stimmung aber keinen Abbruch getan, der Workingtest war toll organisiert und die netten Helfer und Richter haben maßgeblich zu einem schönen Tag beigetragen, danke dafür!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s