Wasserseminar bei Carsten Schröder

Freitag waren wir auf Wasserseminar bei Carsten Schröder in der Nähe von Winsen.

Letztes Jahr sprang Nica ein und fiepte wie ein Weltmeister, dieses Jahr hat sie nur gefiept aber nicht so arg wie letztes Jahr. Es war wieder ihr „neue Gruppe, andres Gelände, neue Hunde“ Gefiepe… Das kenne ich ja und daran können wir nur arbeiten je häufiger wir in der Gruppe arbeiten.

Ich durfte gleich mit Meli und Labi Mailo anfangen und Fiepi war entsetzt dass ein anderer Hund IHRE Dummys aus dem Wasser holen darf. Als sie dann aber das erste Mal ran durfte und nass war, war sie deutlich entspannter und vor allem leise.

Als sie rein durfe sprang Mailo ein und wollte Party und wisst ihr was? Nica nicht! Die wollte arbeiten! Die wollte Dummys! Soooo genial! 😀
Erste Aufgabe war Abklopfen des Ausbildungsstandes, warten während andre arbeiten, Doppelmarkierung in den Fluss und Teich, 3 Markierungen wurden geworfen während wir fußliefen.Nicht einmal zuckte Nica, saß wie angewurzelt!

Zweite Aufgabe war eine Dreieraufgabe, es lagen 6 Dummys im Schilf und jeder Hund sollte 2 holen. Einspringen ist echt kein Thema gewesen, einmal musste sie kurz fiepen, nahm jedes Mal den direkten Einstieg und suchte schön im Schilf.

Dann gabs eine Stärkung für uns, die Zeit ging irgendwie schnell rum.
Nach der Pause zogen wir um an 2 weitere Teiche. Es fiel eine Markierung in Schilf für den einen Hund und im andren Teich auf gute Distanz sichtig ins Wasser. Am Schilf hatte Nica Probleme, glaubte der Kommpfiff von Meli galt ihr…

Dann ging’s weiter und es gab eine Markuerung nach vorne, Flugbahn nur teilweise sichtig denn das Dummy fiel hinter einen Baum und die Hunde hörten nur das Platschen. Sie mussten durch Schilf. Für den anderen Hund gab es im 90 Grad Winkel im anderen Teich eine Markierung, Fallbeteich nicht sichtig da Schilf davor war. Beides löste Nica super
Kein Eindspringen, kein Zucken, nix, kein Fiep!

Dann ging’s weiter und es gab in 3 Schilfbereichen Suche. Einmal direkt am Ufer, dann kurze Distanz schwimmen und Suche und dann größere Distanz Suche. Wir starteten bei der mittleren Distanz, das erste Dummy fand Nica schnell, es waren drei ausgeworfen. Das zweite da war schon Luft raus und ich ließ kein drittes suchen.
Dann ging’s an die große Distanz, hier holte sie das erste auch gut, beim zweiten hatte sie sich arg verausgabt und wir beendeten die Aufgabe. Man muss es ja nicht übertreiben.
Die Suche auf kurze Distanz hab ich ganz ausgelassen, Nica war durch und wurde fiepiger und bei mir war auch die Luft raus bei der Hitze.

Mein Fazit heute:
Einspringen am Wasser ist echt kein Thema mehr. Ich leg natürlich nicht meine Hand dafür ins Feuer aber im Gegensatz zu letztes Jahr saß sie heute soooo sicher, da zahlt sich unser intensives Training aus.

Abgabe heute JEDES Dummy in die Hand und erst dann Schütteln das hatte ich ja nach dem Leineberglandcup etwas geübt.

Tragen heute auch suuuuuuper! Dabei haben wir erst vor wenigen Tagen angefangen mit einem 1300g Dummy angefangen zu trainieren und das trägt sie NUR mittig, zipfeln ist damit nicht, viiiiieel zu schwer.

Heute war Nica übrigens Quotengolden zwischen 3 Schokolabis und 2 gelben Labis

Wasserseminar 2013?
Wir sind dabei!!! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s