Wasserseminar auf Gut Sunder

Gestern war es wieder soweit: Wasserseminar bei Carsten Schröder

Wir waren dieses Mal in einer Gruppe, die kein reines Anfängerniveau mehr hatte. Thema Abgabe und Schütteln stand heute nicht auf dem Programm. Viele Teilnehmer wünschten sich Arbeit über Wasser und auch Distanzen auf dem Wasser und Carsten hat natürlich diese Bitte prompt entsprochen.

Einstieg war ein eine schöne Aufgabe wo gleich alle Teams dran waren, es wurde sich an 2 Teichen aufgeteilt und eine Entenjagd simuliert und auch entsprechen mit Schuss gearbeitet. Seeeeehr viel Aufregung gleich am Anfang und dementsprechend hat Fiepi ihrem Namen heute wieder alle Ehre gemacht

Der Vormittag stand im Zeichen der Arbeit über Wasser, an verschiedenen Teichen mit verschiedenen Einstiegen wurde gearbeitet. Mal lagen Dummys hinter einem Teich tief im Wald, mal lagen sie am anderen Ufer im Schilf. Teilweise mussten die Hunde ganz schön ackern um ans Ziel zu kommen.
Es gab auch einen 2er Walkup, wo eine Verleitung als Mark ins Wasser, der eine Hunde musste voran geschickt werden auf einen Fixpunkt und danach durfte der andre Hund die Verleitung aus dem Wasser holen. Tooooolle Aufgabe, unser Teampartner sprang nämlich gerne mal ein und Nica blieb so brav sitzen. Wurde dafür auch jedes Mal von mir mit ihrem Ball belohnt und wir zergelten kurz. Auch ging sie so brav voran trotz der fiesen Verleitung im Wasser, hach das war toll (wenn ihr olles Fiepen nicht gewesen wäre).

Nach dem Mittag galt es noch Distanzen auf dem Wasser zu überwinden, war schon echt schwer, da es Nica doch immer wieder Richtung Schilf zog, konnte sie gar nicht so recht meinem Voran trauen, dass weit draußen auf dem offenen Teich wirklich was liegt. Hier gilt es für mich als weiteren Trainingsschritt das Voran an Land viel mehr zu festigen, dass sie mehr Vertrauen bekommt in diese Richtung die ich anzeige zu gehen.

Ansonsten war ich wirklich sehr zufrieden mit der Maus, brav gewartet trotz Einspringen anderer Hunde, jeden Einstieg und Ausstieg direkt angenommen, fast immer den direkten Weg zurück geschwommen und nicht erst an Land und dann dort schnell zurück, Abgabe mit Einparken und erst dann schütteln, auch im Wasser mein back/rechts/links sofort super angenommen.

An wirklich viele Punkte kann ich also einen Haken machen, da konnten wir seit unsrem letzten Seminar im Juli 2012 jede Menge hinzulernen und umsetzen. Wasserseminar 2014: wir kommen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s