Inoffizieller Workingtest Bückeburg

Und damit uns Sonntag nicht langweilig wird waren wir in Bückeburg zum inoffiziellen Workingtest für Schnuppi und Anfänger.
Ich bin mit Infinity bei den Schnuppis gestartet und wir haben wieder nur ein „teilgenommen“ erreichen können. Aber vieles was beim letzten Schnuppi nicht klappte, lief gestern schon deutlich besser. Trainingsfortschritte sind also erkennbar

Toll waren die nur 30 min Anfahrt!
Das Gelände war auch echt spitze für den WT!

1. Aufgabe, wir waren Startnummer 3, war bei Thorsten Helmrath:
Man steht auf einer Wiese, rechts ein kleiner Wall mit hohem Bewuchs, links eine Waldkante. Man steht 15m von der Waldkante entfernt, Werfer/Schütze auf unserer Höhe vor uns in max 30m. Mit Schuss fällt ein dummy vor die Waldkante. 90 Grad drehen und man geht kurz Fuß mit dem Richter, wieder 90 Grad zurück drehen zum dummy ausrichten und nach Freigabe schicken.

Fini war trotz Agility Turnier am Vortag auf ihren 180 Betriebstemperatur… 😀
Eingesprungen ist sie immerhin nicht!
Dafür hab ich ihr beim drehen schon gleich auf die Pfote getreten und Madame jaulte entsprechend auf… hüpfte deshalb dann auch etwas neben mir her, Fußgehen geht irgendwie anders…
Unser Dummy flog nicht wie geplant vor die Waldkante sondern richtig tief rein in den Bewuchs. Ich ließ sie erst allein arbeiten, sie suchte schön aber als sie größer im suchen wurde gab ich den suchenpfiff und dann hatte sie es auch schon. Abgabe da fiel mir das dummy runter…
Kommentar des Richters: also apportieren können die, das ist den 1000€ Kaufpreis mit drin dann gabs noch nen super Tipp zum fußerbeitsthema und auf geht’s zur nächsten Aufgabe.

Warten war schon mal okay, vor der Aufgabe mussten wir etwa 30 min warten, das hielt Infinity gut aus, waren zwischendurch mal pullern und ich hatte sie mit Fußgehen (was sie außerhalb von Aufgaben suuuuuper kann!!!) gut ruhig halten können.

Aufgabe 2 bei Eyleen Besser:
Wir stehen auf einem abgeernteten Feld, an einer Baumreihe stehen Werfer und Schütze gute 50m weit weg, wir gucken auf die baumreihe. Mit Schuss wird ein dummy entlang der bewuchskante nach vorn geworfen. Hund bleibt sitzen, HF und Richter gehen zur bewuchskante, Hund abrufen. Um 90 Grad drehen auf das dummy und schicken.

Infinity sprang auch dieses Mal nicht ein!
Sitzen bleiben wollte sie aber nicht, schließlich hatten wir ja in den letzten Wochen immer das mitkommen am Fuß geübt nach dem 2. Versuch blieb sie dann aber sitzen. Abrufen klappte toll, sie kam OHNE das Dummy mitzubringen (das hat beim letzten Schnuppi ja auch nicht geklappt). Ich richtete sie nach vorne aus, schickte sie und sie hatten perfekt markiert, schön im Bewuchs gesucht und kam schnell zu Abgabe, die super klappte.

Kommtar der Richterin: sie kennt nur 180 oder aber sehr schöner Arbeitsstil. Als Tipp gab es auch hier dass Infinity kein Mark direkt arbeiten soll, immer in Verbindung mit Fußgehen oder eben sitzen und abrufen oder sitzen und selbst holen. Aber das hatten wir im Training auch eh schon umgestellt, da sind wir dran.

Vor Aufgabe 3 dann der 1. Wartestau, ich hab was gegessen, Infinity hat auch eine Rindernackensehne geknabbert. Daran war auf dem letzten WT auch null zu denken!!!

Zwischendurch wieder pullern und Fußgehen und nach über 1 Std gings auch irgendwann mal weiter:

Aufgabe 3 bei Andreas Stünkel:
Wir stehen an der Waldkante, Blick Richtung Wald. 1 Schuss und dummy fällt etwa 25m in den sehr lichten Bewuchs vor uns. Weiterer Schuss und links von uns fällt ein dummy sehr kurz vor uns. Man kann sich aussuchen welches dummy der Hund holt und welches der HF holt und auch welche Reihenfolge.

Infinity geierte so aufs erstgeworfene Dummy, dass ich mich entschied sie dorthin zu schicken, sie wäre glaube ich nicht sitzen geblieben hätte ich eins zuerst geholt. Tjaaaa sie holte dann doch das zweitgeworfene Dummy zuerst.
Ich also das erste Dummy aber Madame wollte wieder nicht sitzen bleiben! Folgte mir nach, musste sie 2x zurück an den Platz bringen. Doofe Nuss… Das gab natürlich dick Abzug!
Im Nachhinein hätte ich mit einer körperdrehung ihr genauer das zweitgeworfene dummy vorgeben sollen, das wäre klarer gewesen. Sie sitzen lassen, das linke selbst holen, drehen und Fini dann das erstgeworfene… Naja hinterher is man immer schlauer! Und wir werden Doppelmarks üben, wovon ich eins hole und sie sitzen bleiben muss. Sie meint durch unser vieles fußgehtraining wohl immer mitkommen zu müssen…
Sie ist aber wieder NICHT eingesprungen und war leise!

Vor Aufgabe 4 gabs dann ne richtig dicke Wartezeit 2,5 Std waren es bestimmt, da saßen wir also in diversen Regenschauern im Wind… Das warten hat Infinity doch recht gut weggesteckt, als wir dann aber endlich dran waren, war sie doch etwas fiepig.

Aufgabe 4 bei Jennifer Hirschfeld:
Man steht auf einem Weg, rechts von uns ein Wassergraben als Verleitung, links hoher dichter Bewuchs. Etwa 30m vor uns sichtig der Helfer der mit entenlocker ein dummy links ums Eck in den dichten Bewuchs wirft. Man geht wenige Meter frei bei Fuß mit der Richterin und dann auf Freigabe das Mark arbeiten.

Die große verleitung Wasser in Kombination mit der langen Wartezeit sorgten beim angehen leider für ein Fiep bei Infinity, sie ging auf Freigabe aber schön direkt zum mark, kam einmal wieder auf den Weg und guckte, ich schickte sie von meinem Standort noch mal rein und sie kam dann auch schnell mit dummy wieder.cAbgabe da rotzte sie mir das dummy vor die Füße „Muddi da is Waaaaaaasser!“ Jup, Baden is aber nicht Fräulein!

Kommentar Jennifer: einer der ganz wenigen Hunde die 1. direkt zum Mark sind und nicht gleich ins Wasser und 2. dann auch allein den Bewuchs durchpflügt haben ohne dass der Helfer da eingreifen musste. Leider fiep und Abgabe echt schlecht.

Bei den letzten Punkten muss ich eindeutig zustimmen! Aber wieder ist Infinity nicht eingesprungen! Bei keiner Aufgabe, das freut mich am meisten!

11951795_900557640023074_7387450073379485500_nIch denke das fiep hat uns das teilgenommen beschert… Die Bewertung ist mir nicht ganz klar, Hunde die eingesprungen waren hatten zB ein „bestanden“ in der Urkunde.
Naja ob bestanden oder nur teilgenommen ist mir eigentlich echt egal, wir konnten uns zum letzten Schnupper WT doch sehr steigern! Warten in der Wartezone war viel besser, nicht eingesprungen, Abgabe besser, Fußgehen besser aber weiter ausbaufähig.
Hat sie gut gemacht gestern, unser kleiner Grottenolm, gab auch nen Cheeseburger nach den beiden Tagen…

Für Nica gabs auch nen Cheesburger, die ist nämlich mit Dennis bei den Anfängern gestartet und die beiden haben sich 70/80 Pkt erarbeitet! Echt toll und bin echt stolz auf die beiden!

10505580_900568493355322_1688478622986202497_n

70/80 Punkten und damit ein „sehr gut“ kann sich doch wirklich sehen lassen! Zu den Aufgaben kann ich leider nicht viel sagen, da Dennis und ich in verschiedenen Gruppen unterwegs waren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s