Weserbergland Cup

Infinity und ich sammeln weiter Erfahrung auf Workingtests. Dieses Mal waren wir auf dem Weserbergland Cup, ein Heimspiel mit 15 min Anfahrt und ausgerichtet von den Retrieverfreunden Weserbergland, wo wir ebenfalls Mitglied sind.

Die Richter werteten sehr streng, entsprechend konnten in der A von 33 Startern nur 9 bestehen. Sowohl Dennis mit Nica als auch ich mit Infinity reihten uns bei den Nichtbestehern ein.

Wir 4 waren alle nicht gut drauf, anders kann man unsere Leistung heute nicht beschreiben… Infinity und ich ernten sage und schreibe 5 Nullen in 6 Aufgaben, die zum Teil auf das sehr strenge Richten zurückzufrühren sind als auch durch eigene Fehler entstanden (2x eingesprungen, 1x Startlaut),

Dennis startete mit Nica und bekam 4 Nullen in 6 Aufgaben (0/0/18/16/0/0), die erste Null gab es gleich in der 1. Aufgabe: Dennis schickte Nica ohne Richterfreigabe… das wäre sonst wohl eine 20 geworden, da Nica die Aufgabe perfekt löste. Das passiert ihm sicher so schnell nicht wieder.
Die 2. Null da fehlte das Quentchen Suchenglück: es fiel eine Markierung in recht hohes Gras, die Entfernung war nicht groß (25m) aber nasses Gras am frühen Morgen ohne Wind sorgten dafür dass Nica trotz ordentlicher Suche nicht fand, schade.

In den letzten beiden Aufgaben war Nica durch den Wind, bei einem Treiben im Wald und anschließendem Mark fand sie leider wieder das Dummy nicht und Dennis hat noch nicht viel Erfahrung im Einweisen mit ihr, dass er das ganze lieber abbrach als sie totzupfeifen. Die letzte Aufgabe war eine Teamaufgabe, die wir zu 4 machen mssten da Dennis und ich 2 Startnummern direkt hintereinander hatten.
Eine Markierung fiel links aufs Feld, die sollte nach Freigabe vom linken Hund (Nica, da Dennis die Startnummer vor mir hatte) gearbeitet werden, auf dem Rückweg des Hundes gab es eine Verleitmarkierung, die der 2, Hund arbeiten sollte, der wartete.
Sowit der Plan, denn auf Dennis „Apport“ schoss Infinity los, um das Mark zu holen. Der Verleitmarkierung auf dem Rückweg erlag sie dann auch noch und tauschte, sodass ich beschloss Infinity den Rest anzuleinen um Nica die möglichkeit zu geben die Aufgaben noch ordentlich zu arbeiten.
Irgendwie war Nica aber nun richtig durch den Wind, das Mark auf dem Feld da ging sie im 2. Versuch nun toll raus, unterschätzte aber den Graben über den sie musste und bremste etwas „unsanft“ mit dem Gesicht und das brachte sie so aus dem Konzept, dass sie das Mark gar nicht mehr auf dem Schirm hatte.
Dennis brach das dann ab und verzichtete auch darauf die 2. Aufgabe noch zu arbeiten…

Wir sind nun alle wieder um einige Erfahrungen reicher… Zusammen direkt nacheinander in einer Gruppe starten werden wir wohl nicht mehr 😀 Das war für beide Hunde irgendwie kontraproduktiv, was im Training keinerlei Probleme macht ist in der Atmosphäre eines Workingtests doch irgendwie nicht machbar. Zukünftig also lieber wieder gertrennte Gruppen wie in Bückeburg…

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s